Sie haben Fragen? Rufen Sie an!Telefon: +49 (0) 7031 605 993
Weissbarth Zahntechnik Grüne Augen

30 Jahre Weißbarth Zahntechnik

Aus dem Marktblatt vom 31.05.2022

Vor 30 Jahren am Standort Holzgerlingen gegründet, das ist Zahntechnikermeister Ralf Weißbarth genauso wichtig wie sein persönlicher Hintergrund. „Ich bin verheiratet, habe drei Kinder und fühle mich auf der Schönbuchlichtung wohl“, sagt er. Das sei auch der Grund, für seine Mitgliedschaft im HGH. „Ich trete zwar nicht so in Erscheinung, aber ich unterstütze die Arbeit, stehe hinter der Philosophie und möchte meinen Beitrag zu einem lebendigen Holzgerlingen leisten." Zahntechnische Arbeiten sind Vertrauenssache und so ist das Teamdreieck von Zahnarzt, Patient und Labor für ihn die Grundlage jeder Arbeit.

Das Einsetzen von Zahnersatz, gleich welcher Art, ist Aufgabe des Zahnarztes, die Herstellung, das ist die Aufgabe des Teams rund um Ralf Weißbarth. Ob die Abbildung als schon seit Jahrzehnten bekannter Abdruck oder digital kommt, das ist dabei unerheblich. „Manches lässt sich mit einem klassischen Abdruck besser darstellen als mit einer digitalen Aufnahme. Dafür muss dann der Patient in der Praxis auch mal in die zugegebenermaßen etwas komisch schmeckende Masse beißen.“

Die Zeiten, als der Patient den Zahntechniker nicht zu Gesicht bekam, die sind bei Ralf Weißbarth schon lange vorbei. „Bei einer Versorgungsart kommen die Patienten immer zu uns ins Haus und das ist der Bereich Ersatz für die Frontzähne.“ Gerade die Frontzähne seien elementar wichtig, was Gestaltung und Farbe angeht. Denn: „Wir möchten, dass Sie für ihr Geld nichts von unserer Arbeit sehen“, sagt der Zahntechnikmeister. Was auf den ersten Blick etwas komisch klingt, hat einen guten Grund: Zahnersatz muss sich harmonisch in das bestehende Gebiss einfügen. Ein Lächeln kann nur dann natürlich und strahlend sein, wenn man seine Zähne nicht verstecken braucht. Deshalb legt das Labor bereits bei der provisorischen Versorgung hohe Maßstäbe an die eigene Arbeit an.

Das oberste Ziel ist die Anpassung der Leistungen an die jeweiligen Ziele bei der Patientenversorgung und -betreuung. Dabei ist nicht nur die Spitzenleistung im Einzelfall, sondern ein gleichbleibend hoher Leistungsstandard im Dentallabor die Regel.

Aus einem digitalen Abdruck entsteht vor dem Herstellen des Zahnersatzes zunächst ein Modell aus dem 3D-Drucker und auch die darauf gefertigten Zähne werden zunehmend digital gefertigt. „Gerade bei festsitzendem Zahnersatz ist das die übliche Vorgehensweise“, erklärt er und spricht auch die unterschiedlichen Materialien an. Eine metallfreie Versorgung sei mittlerweile häufig anzutreffen und die dafür verwendete Hochleistungskeramik stehe für eine natürliche Wirkung und habe den Vorteil, dass sie auch durchlässig für Röntgenstrahlen sein.

Als Partner der Zahnärzte bietet er nicht nur umfassende Zahntechnik, sondern auch kundenfreundliche Serviceleistungen. Sein Team verschafft der Praxis Freiräume und steht als „Problemlöser“ und „Servicegeber“ zur Seite. Dazu gehören neben einem flexiblen Hol- und Bringdienst eine Spätdienstbesetzung bis 19 Uhr sowie auch nach Absprache Wochenendtermine für die Patienten zur Zahnersatz-Planung und individuellen Frontzahngestaltung. Auf Wunsch kann die Bestimmung der Zahnfarbe in der Zahnarztpraxis oder im Labor erfolgen.

Eine digitale Fotodokumentation und die Mitwirkung bei der Patientenberatung auf Wunsch in der Zahnarztpraxis gehören genauso zum Service wie die Bereitstellung von Allergietest-Sets für Zahnarzt und Patient und die anschließende Beratung zu speziellen Materialien für Allergiepatienten.

Individualität zählt

Fachlich kompetente und regelmäßig fortgebildete Mitarbeiter sichern diese gleichbleibend hohe Qualität. Termintreue und Wirtschaftlichkeit sind selbstverständlich. In Zeiten globalisierter Massenproduktion von Zahnersatz wird Qualität und Individualität wieder zum Erfolgsfaktor. „Made in Germany“ ist die Verpflichtung – für die Sicherheit der Patienten. „Wir garantieren, dass jede zahntechnische Arbeit, die unser Labor verlässt, ein in Handarbeit hergestelltes Unikat ist und in unserem Meisterlabor in Holzgerlingen angefertigt wurde“, betont Ralf Weißbarth und ist zu Recht stolz auf sein Team.

Für Nachwuchs sorgen

Als Ausbildungsbetrieb sorgt er auch für Nachwuchs für sich und seine Kollegen. „Wer etwas handwerkliches Geschick hat, der ist bei uns am richtigen Platz“, sagt er und verweist darauf, dass er viel Wert auf die Betreuung seiner Auszubildenden legt. „Unsere letzte Auszubildende ist 2021 Landessiegerin geworden und war mit ihren Ideen eine Bereicherung für unser Team.“

Text, Bilder: Annette Nüßle

Aktuelles


30 Jahre Weißbarth Zahntechnik

Vor 30 Jahren am Standort Holzgerlingen gegründet, das ist Zahntechnikermeister Ralf Weißbarth genauso wichtig wie sein persönlicher Hintergrund. „Ich bin verheiratet, habe drei Kinder und fühle mich auf der Schönbuchlichtung wohl“, sagt er.

weiterlesen


Unsere Auzubildende Felice Meier ist Landessiegerin 2021!

Damit stellen wir dieses Jahr wieder die Prüfungsbeste im Zahntechniker-Handwerk der Handwerkskammer Stuttgart und in ganz Baden-Württemberg! Frau Meier ist Landessiegerin!

Herzlichen Glückwunsch Fee!


3D-Hochgeschwindigkeitsdrucker

Mit dem NextDent™ 5100 3D-Hochgeschwindigkeitsdrucker verfügen wir über ein modernes Hochleistungsdruck-System für den 3D-Druck und sind damit der Zeit mal wieder einen großen Schritt voraus!
mehr


Prothetik aus "PEEK"

Gutes Aussehen, Tragekomfort und perfekte Funktion beginnen mit dem richtigen Material. Wir empfehlen Ihnen für Teleskop- und Stegprothesen metallfreie Gerüste aus dem innovativen Werkstoff PEEK ...
mehr


Zum Thema "Auslandszahnersatz?"

Hier haben wir ein interessantes Video zum Thema "Auslandszahnersatz?" für Sie ...
mehr